Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser !!

Berichte

Saison 2016/2017 (2. Kreisklasse)

4. Mannschaft

zurück

 

  1. Spieltag: DJK Gütersloh 2 (A)   2. Spieltag: Clarholz 2 (H)   3. Spieltag: Oelde 4 (A)   4. Spieltag: Spexard 4 (A)
  5. Spieltag: TSG Rheda 4 (H)   6. Spieltag: Rietb.-Neuenkirchen 4 (A)   7. Spieltag: Holte-Sende 6 (H)   8. Spieltag: Langenberg 3 (A)
  9. Spieltag: Isselhorst (H)      
10. Spieltag: DJK Gütersloh 2 (H) 11. Spieltag: Clarholz 2 (A) 12. Spieltag: Oelde 4 (H) 13. Spieltag: Spexard 4 (H)
14. Spieltag: TSG Rheda 4 (A) 15. Spieltag: Rietb.-Neuenkirchen 4 (H) 16. Spieltag: Holte-Sende 6 (A) 17. Spieltag: Langenberg 3 (H)
18. Spieltag: Isselhorst (A)      

Zusamenfassung der Hinserie Teil 1

Zusamenfassung der Hinserie Teil 2

Zusamenfassung der Rückserie Teil 1

Zusamenfassung der Rückserie Teil 2

Saison 2016/17 Hinserie Teil 1

Entgegen vieler Gerüchte wird beim SCW doch noch Tischtennis gespielt!

Hier der zusammenfassende Bericht der 4. Mannschaft zur Hinserie, Teil 1:

1. Auswärts bei der DJK Gütersloh II: Für den verhinderten Rainer spielt Vossi. Bei unseren Gastgebern fehlen gleich 3 Stammspieler und sie sind nur zu fünft. Alle Auftaktdoppel gehen an uns, in den Einzeln ist es ausgeglichen, wir gewinnen letztlich 9:5.

2. Zuhause gegen Clarholz II: Unsere fehlende Nr.1, Bernd, wird durch Wolfgang ersetzt. Kein guter Tag für uns, gleich 3 Spieler (Helmut, Rainer, Klaus) ohne Einzelsieg können durch 2 Spieler (Marvin, Wolfgang) ohne Niederlage nicht kompensiert werden, zumal auch lediglich Wolfgang Klaus im Doppel mit durchziehen konnte. Fazit 5:9 Niederlage.

3. Zu Gast bei Oelde IV: Wolfgang spielt für Marvin, klare Sache für uns, Ludger hat "ein Einsehen" und sorgt für den Ehrenpunkt unserer Gastgeber.

4. Zu Gast bei Spexard IV: Umgekehrte Vorzeichen gegenüber Oelde beim späteren verdienten Herbstmeister. Stefan als Ersatz für Rainer macht den einzigen Punkt im Einzel und zusammen mit Klaus den einzigen im Doppel. Daneben hatten noch Bernd, Marvin und Klaus durchaus eine Siegchance, aber es sollte nicht sein, 2:9, das war*s.

5. Heimspiel und Ortsderby gegen Rheda IV: Erstmals (!) komplett in dieser Serie. Dieses Mal zeigt sich Marvin "großzügig" und sorgt für den Ehrenpunkt unserer Gäste.

6. Auswärts bei Rietberg IV: Erneut mit Wolfgang, dieses Mal für Klaus. Geschlossene Mannschaftsleistung, ausgeglichene Spiele an der Spitze und in der Mitte, keine Niederlage unten und 2:1 im Doppel brachte die Entscheidung zu unseren Gunsten, 9:5.

nach oben

 

Saison 2016/17 Hinserie Teil 2

Hier der zusammenfassende Bericht der 4. Mannschaft zur Hinserie, 2. und letzter Teil :

7. Zuhause gegen Holte Sende VI: Nachdem die Holter im Vorfeld viel Verlegungsbrimborium veranstaltet hatten, wir aber keinen gemeinsamen Ausweichtermin fanden, spielten wir doch planmäßig. Die Holter braucht entgegen aller Prophezeiungen lediglich einen Ersatzmann, wir auch, für Rainer spielte erneut Wolfgang. Unsere Punkte machten Helmut, Wolfgang und Klaus im Einzel, dazu Helmut und Bernd im Doppel. Dazu noch 2 knappe im fünften gegen uns, 4:9, das wars.

8. Zu Gast bei Langenberg III: Bernd und Rainer fehlen, dafür spielen Wolfgang und Stefan. Bei leichter Überlegenheit in den Einzeln (Marvin gewinnt oben 1, Stefan und Wolfgang unten jeweils ebenfalls, Ludger und Klaus in der Mitte alles) geben wir alle Doppel ab und verlieren 9:7. Unglücklich spielte Wolfgang, der bei seiner Niederlage gegen Wilfried Neuhaus eine sichere Führung im Entscheidungssatz leider noch aus der Hand gab. Nach 5:0 Rückstand und einer ordentlichen Aufholjagd wäre ein unentschieden nicht unverdient gewesen.

9. Zuhause gegen Isselhorst I: Gegen den Vizeherbstmeister gabs erwartungsgemäß wenig zu bestellen. Nach anfänglich deutlich überlegener 2:1 Führung in den Doppeln konnte lediglich Klaus gegen Ersatzspielerin Ninja Hochsprung ein Einzel gewinnen, dazu 2 knappe Niederlagen im fünften für Bernd und Helmut. Noch zu bemerken wäre, daß die Familie Hochsprung mit Rolf, Dirk und Ninja die halbe Isselhorster Mannschaft stellte…!
Ansonsten: Wolfgang spielt für Rainer und das Halbserienabschlussbier hat geschmeckt.

Resümee: Mit 4 Siegen und 5 Niederlagen Platz 6 zur Halbserie, vor der Saison hätten wir uns vielleicht ein klein wenig weiter oben erhofft. Aber alle Spieler haben noch mehr oder weniger Luft nach oben, schauen wir, was sich in der Rückserie umsetzen lässt. Aufgrund des Punktesystems wird Ludger zur Rückserie in der 5. Antreten, dafür Stefan bei uns an eins. Zum Schluß noch herzlichsten Dank an alle Ersatzspieler, die sehr häufig, vorbildlich und einsatzfreudig ausgeholfen haben!

nach oben

 

Saison 2016/17 Rückserie Teil 1

Der Start in die Rückserie:

1. Heimspiel gegen DJK Gütersloh II: Waren im Hinspiel unsere Gegner ersatzgeschwächt, traf das Pech dieses Mal uns. Bereits im Eröffnungsdoppel war Bernd aufgrund von Rückenproblemen deutlich beeinträchtigt, musste während des ersten Einzels aufgeben und konnte zum 2. leider nicht mehr antreten. Neuzugang Stefan gab einen guten Einstand und gewann an der Spitze gegen Ingo ein Einzel. Dazu noch Einzel-Siege von Marvin, Helmut und Klaus sowie Rainer und Klaus im Doppel, Ergebnis 5:9 und Tausch des Tabellenplatzes.

2. In Clarholz II fehlten uns krankheits- und verletzungsbedingt gleich 3 Spieler: Bernd, Helmut und Klaus. Dieses Mal traf der Begriff "Ersatzverstärkung" wieder einmal voll zu, die eingesprungenen Wolfgang, Ludger und Narcis holten zusammen 5 Einzelpunkte und waren an einem Doppel beteiligt. Dazu noch Rainer im Doppel und Einzel und Stefan und Marvin je ein Einzel, 9:6 für uns und die Hinspielniederlage war ausgemerzt.

3. Zu Gast bei uns Oelde IV: Wolfgang und Ludger ersetzen die fehlenden Bernd und Rainer. Die neue Doppel-Taktik, die Clarholz-Sieger Wolfgang und Ludger auf Doppel 1 zieht noch nicht so ganz, lediglich Helmut und Klaus gewinnen ein Doppel. Dann der große Auftritt der Jugend, Stefan und Marvin gewinnen an der Spitze alle 4 Einzel. In der Mitte ein Sieg durch Helmut, Klaus macht 2 recht gute Spiele, lässt aber die letzte Konsequenz vermissen, vergibt einige Matchbälle in beiden Spielen und gibt sie ab. Unsere Ersatzpieler unten gewohnt sicher, machen 3 Punkte, Wolfgang einen und Ludger zwei, 9:6 für uns.

4. Zu Gast bei uns der Herbstmeister Spexard IV: Bernd wird ersetzt durch Ludger, klare Vorzeichen durch die Tabellenplätze 7 gegen 1. Dennoch ein sehr spannendes, enges Spiel. Nach 1:6 Rückstand dann die Aufholjagd: Siege von Stefan, Helmut, Rainer, Ludger und Klaus (2) lassen uns zum 7:8 aufschließen und ins Schlussdoppel gehen. Nach zwei knappen ersten Sätzen mussten sich Rainer und Ludger dann aber doch 1:3 geschlagen geben und der Tabellenführer holte den Sieg, dennoch schöner spannender TT-Abend gemeinsam mit der zweiten, die nebenan genauso spannend nach einer 8:5 Führung leider noch unentschieden gegen TV Gütersloh spielte.

nach oben

 

Saison 2016/17 Rückserie Teil 2

5. Lokalderby und zu Gast im -wie manch ortsunkundiger behauptet- schöneren Stadtteil bei Rheda IV:
Für Bernd spielt dieses Mal Narcis und nach dem klaren Hinspielerfolg (zu 1) ist dieses Mal unsere Mannschaft komplett nicht richtig auf der Höhe. Unsere Gastgeber halten ordentlich dagegen und so es wird es ein richtig spannender Abend. Klaus wird zum Matchwinner, gewinnt alle Spiele inkl. Entscheidungspunkt, dazu Stefan 2 Einzel, jeweils 1 für Helmut, Rainer und Narcis sowie 2 Doppel durch Marvin/Rainer und Helmut/Klaus. 9:5 Arbeitssieg und anschließend ein schönes Bier mit einem kampfstarken Gastgeber.

6. Heimspiel gegen Rietberg-Neuenkirchen IV:
Erstmals seit dem Rückserienstart wieder mit Bernd und zugleich kompletter Mannschaft, dieses Mal alle wieder in deutlich besserer Tagesform gegenüber der Vorwoche. Nach kurzem Schwächeln in den Doppeln, lediglich Bernd/Marvin gewinnen, gehen in der ersten Einzelrunde alle Spiele an uns. Danach gibt unsere Jugend mit Stefan und Marvin noch jeweils ein Einzel ab, Helmut macht den Sack zu, 9:4 Sieg für uns.
Fazit: Geschlossene Mannschaftsleistung und gelungenes Comeback für Bernd (als einziger Spieler ohne Niederlage Matchwinner), so könnte es weitergehen…

nach oben

 

zurück