3.Hohenfelder Biercup

Der diesjährige 3.Hohenfelder Biercup fand am 9.9.2005 statt
Turnierbeginn war um 19.00 Uhr

 

Fotos vom Biercup 2005

Turnierverlauf

Spielregeln

Die Sieger

Einzel Doppel

noch mehr Fotos vom Biercup

Turnierverlauf


Insgesamt gingen 14 Spieler an den Start,leider keine der 3. und 7. Mannschaft.Die 4.Mannschaft stellte mit insgesamt 6 Spielern den größten Anteil und war natürlich der große Favorit.

Gestartet wurde mit den Doppeln,die jeweiligen Partner wurden zugelost.Im Viertelfinale setzten sich Rauch/Bultschnieder knapp mit 3:2 gegen Westermann/Tollkötter durch.Ebenso knapp gewannen Finck/Niemeier gegen Henke/Heuer. Mußmann/Vielmeier setzten sich klar mit 3:0 gegen Krüger/Witte durch.Hagemann/Sagemüller hatten zunächst ein Freilos. Im Halbfinale setzten sich Rauch/Bultschnieder mit 3:0 gegen Mußmann/Vielmeier und Finck/Niemeier mit 3:2 gegen Hagemann/Sagemüller durch.

Im Endspiel Rauch/Bultschnieder gegen Finck/Niemeier ging es in den 5.Satz .Beim Stande von 6:0 für Finck/Niemeier nahmen Rauch/Bultschnieder ein taktischen Time Out.Die einminütige Beratungspause wurde effizient genutzt und so gewannen sie noch knapp mit 11:9 im 5.Satz.
Im Spiel um Platz 3 setzten sich Hagemann/Sagemüller mit 3:0 gegen Mußmann/Vielmeier durch.

In der 1.Hauptrunde der Einzelkonkurrenz setzten sich die Spieler Hagemann,Finck,Vielmeier,Witte,Rauch und Westermann durch.Die Spieler Krüger und Mußmann hatten ein Freilos.
Im Viertelfinale gewannen Finck(3:0 gegen Hagemann),Mußmann(3:0 gegen Vielmeier),Rauch(3:2 gegen Witte)und Krüger(3:1 gegen Westermann). Im Halbfinale setzten sich Rauch und Mußmann jeweils mit 3:1 gegen ihre Gegner Krüger und Finck durch. Im anschließenden Hauptrundenendspiel gewann Dirk Mußmann knapp mit 3:2 gegen Rauch.

In der Trostrunde zeigte Alfons Hagemann(5.Mannschaft) ein starke Leistung und schaltete die Spieler Sagemüller,Vielmeier,Krüger und Finck nacheinander aus. Im Hauptrundenendspiel setzte er sich ganz klar mit 3:0 gegen Marcus Rauch(1.Mannschaft) durch und verwies Rauch auf den 3.Platz.

Im Endspiel sahen anfangs beide Spieler schon ein wenig mitgenommen aus,sie hatten jeweils insgesamt schon 8 Flaschen getrunken und der Zeiger der Uhr zeigte auch schon 0.30 Uhr an. Dirk Mußmann(2.Mannschaft) setzte sich in einem packenden Endspiel knapp mit 3:2 durch. Alfons Hagemann zeigte mit seinen 70 Jahren wohl die stärkste Leistung an diesem Tag. Zum Abschluss ist noch zu sagen,es war ein packendes und spaßiges Turnier,aufgrund der guten Resonanz werden wir sicherlich nächstes Jahr wieder den Hohenfelder Biercup ausrichten.

Spielregeln


bier

Bei Turnierbeginn musste jeder Spieler zunächst 2 Flaschen Bier trinken(in höchstens 30 min),
jede Verweigerung oder Zeitüberschreitung führte zum sofortigen Turnierausschluss!!!
Es wurde mit den Doppeln begonnen (Einfach KO)
Anschließend an die Doppel starteten wir die Einzel (Doppel KO)

Nach einem gewonnen Spiel mussten die siegreichen Spieler eine Flasche Bier
bis zum nächsten Spiel trinken.
Auch hier führte jede Verweigerung oder Betrug zum sofortigen Turnierausschluss
Wer ein Freilos hatte musste ebenfalls eins trinken,es durfte natürlich während
des gesamten Turnierverlaufes auch freiwillig getrunken werden!!!

Die Mannschaften der unteren Spielklassen hatten in den Einzel und Doppel Konkurrenzen einen kleinen Punktevorsprung gegenüber den höherklassigen Mannschaften bekommen

Einzel

  1.Herren 2.Herren 3.Herren 4.Herren 5.Herren 6.Herren 7.Herren
1.Herren 0 0 0 0 0 0 0
2.Herren 2 0 0 0 0 0 0
3.Herren 4 2 0 0 0 0 0
4.Herren 4 2 0 0 0 0 0
5.Herren 4 4 2 2 0 0 0
6.Herren 4 4 2 2 0 0 0
7.Herren 5 5 4 4 2 2 0

 

Doppel


In den Doppel werden die Mannschaften addiert und vom gegnerischen Ergebnis abgezogen.
Dieses Ergebnis bildet dann den Vorsprung für das jeweilige Team jedoch max. 5 Punkte

Beispiele

Mannschaft 1+1 3+4 2+7 1+4
2+3 3 -2 4 0
3+4 5 0 -2 2
1+6 5 0 -2 2
4+5 5 2 0 4
5+7 5 5 3 5